Fußball
Hauptsponsoren

FUßBALL AKTUELL
Der SV Sulzemoos empfängt am Sonntag 21.09.2014 den FC Moosinning
Anstoss: 15:00 Uhr

Der SV Sulzemoos ist am Sonntag 21.09.2014 zu Gast bei der SpVgg Erdweg II
Anstoss: 12:30 Uhr

 

Bericht zum Spiel SV Sulzemoos - FC Moosinning

Die bisherige englische Woche verlief für den SV Sulzemoos überhaupt nicht nach Maß. Aus zwei Spielen gegen die Aufsteiger aus Kammerberg und den SC Inhauser Moos holte die Stiller-Elf nur einen einzigen Punkt. Am Sonntag empfängt die Stiller-Truppe nun um 15 Uhr den FC Moosinning in der Freistaat-Arena.

Die Stimmung beim SV Sulzemoos ist nach der 2:3-Niederlage in Kammerberg und nach der gefühlten 2:2-Niederlage beim SC Inhauser Moos nicht die Beste. Bei einem Blick auf die Tabelle dürfte den SVS-Kickern unbehaglich werden. Mit fünf Punkten mehr auf dem Konto wäre der SV Sulzemoos punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Feldmoching.

„Wir brauchen nun nicht den vergebenen Chancen hinterhertrauern, sondern müssen uns auf das Kommende konzentrieren. Natürlich ist die Ausbeute aus beiden vergangenen Spielen zu wenig. Wir haben jetzt zum Abschluss der Hinrunde vier richtige Brocken vor uns. Wenn die Mannschaft mit der Einstellung spielt, wie wir gegen den SCI in Unterzahl agiert haben, dann bin ich sehr zuversichtlich gegen Moosinning die drei Punkte einzufahren“, erklärt der Sulzemooser Spielertrainer Michael Stiller.

Der FC Moosinning rangiert mit drei Punkten Rückstand auf den SV Sulzemoos auf dem neunten Tabellenplatz. Bei einem Auswärtssieg würden die Gelb-Schwarzen an den Kickern vom Steindlbach vorbeiziehen. Die Moosinninger kommen durchaus selbstbewusst nach Sulzemoos. Aus den vergangenen drei Spielen gegen die SpVgg Feldmoching (4:0), den SV Lohhof (1:0) und den SV Karlshuld (0:0) holte die Elf von Coach Martin Lanzinger sieben Punkte.

Den heutigen Gegner kennt Stiller bereits aus der vergangenen Saison. „Das ist eine gute Mannschaft, die sich vor der Saison das Ziel gesteckt hat vorne mitzuspielen. Diese Mannschaft verfügt über eine große Qualität. Gerade in der Defensive sind sie sehr stabil", so der SVS-Coach.

Personell muss Stiller auch am kommenden Wochenende wieder rotieren. So fehlen neben den Langzeitverletzten Ilias Panagiotidis, Matthias Schlatterer, Dennis Rittler und Matthias Kovacs mit Mestan Chasim ein weiterer verletzter Spieler.
Ebenfalls nicht mit von der Partie sind Christoph Hainzinger, der beruflich verhindert ist und Keeper Markus Eisgruber, der im Spiel gegen den SC Inhauser Moos die rote Karte sah. Für Eisgruber wird Franz Klement zwischen den Pfosten stehen. Angeschlagen in die Partie geht Thomas Edelmann, der unter der Woche aufgrund einer Grippe mit dem Training pausieren musste.

 


Michael Stiller erzielt das Tor zur 1:0-Führung

Bericht zum Spiel SC Inhauser Moos - SV Sulzemoos

Das Derby zwischen dem SC Inhauser Moos und dem SV Sulzemoos hatte alles, was ein neutraler Zuschauer in einem Fußballspiel sehen will. Vier Tore, einen verschossenen Foulelfmeter, eine glatt rote Karte und eine spielentscheidende und fragwürdige Schiedsrichterentscheidung. Am Ende hieß es 2:2-Unentschieden zwischen den Mannschaften.

In den ersten Minuten legten die Gäste aus Sulzemoos los wie die Feuerwehr. Das 1:0 für den SVS erzielte Spielertrainer Michael Stiller bereits in der dritten Spielminute. Nach einem Pass von Christian Hain schlenzte der SVS-Coach den Ball am herausstürmenden SCI-Schlussmann Markus Hermann ins lange Eck. Markus Wagenpfeil hätte dann in der siebten beziehungsweise zehnten Minute bereits auf 2:0 erhöhen können. Einmal traf er nur das Außennetz und einmal scheiterte er an Hermann. Doch in der elften Minute klingelte es dann erneut im Tor der Gastgeber. Ein Schuss aus 16 Metern von Vaxid Hyseni wurde durch einen SCI-Verteidiger unhaltbar abgefälscht. Bis dahin hätte wohl kaum jemand noch auf das Tabellenschlusslicht aus Inhausermoos gesetzt. Doch die Gastgeber kamen trotz des Zwei-Tore-Rückstands zurück ins Spiel. So hatte Timur Yunusov in der 15 Minute die Riesenchance, doch SVS-Schlussmann Markus Eisgruber blieb im 1:1-Duell der Sieger. Eine richtig große Torchance hatten die Sulzemooser im ersten Durchgang noch, doch Rene Röhrl donnerte einen Ball aus zehn Metern völlig freistehend vorm SCI-Kasten neben das Tor. Mit dem letzten Angriff in der ersten Halbzeit gelang dem SC Inhauser Moos der Ausgleichstreffer, ein Tor das sich angebahnt hatte. Daniel Nefzger musste das Leder schlussendlich aus zwei Metern nur noch ins leere Tor schieben.

Nach dem Seitenwechsel startete die Partie wieder mit einem Aufreger. Marco Hahm lief auf das SVS-Tor zu und schoss den herauseilenden Eisgruber am Arm an. Die folgerichtige Entscheidung von Schiedsrichter Daniel Pollinger in Absprache mit seinem Assistenten Andreas Thoma; Freistoß für Inhauser Moos und Rot für den Sulzemooser Keeper. Für Letzteren musste nun Franz Klement zwischen die Pfosten. Der SCI übernahm mit einem Mann mehr auf dem Platz nun das Zepter und dominierte die Partie. Sulzemoos versuchte kämpferisch dagegen zu halten und auf Konter zu setzen. Die beste SVS-Chance hatte Spielertrainer Michael Stiller (80.), der einen Lupfer knapp neben das Tor setzte. Für den SCI hätte Marco Hahm mit einem Kopfball zum Ausgleich treffen können, doch Klement parierte und beförderte den Ball über die Torauslinie. In der 86. Spielminute dann eine weitere spielentscheidende Szene. Nach einem Schuss der Mösler ließ SVS-Keeper Klement den Ball auf dem unebenen Untergrund abklatschen und nahm diesen dann verspätet wieder in die Hand. Schiedsrichter Daniel Pollinger hatte diese Situation nicht gesehen, da er seinen Blick bereits wieder ins Feld gerichtet hatte. Nach heftigen Protesten der SCI-Spieler entschied er jedoch auf indirektem Freistoß für die Gastgeber. Das Deuten seines Assistenten Thoma, der die Situation im Blick gehabt hatte und für weiterspielen plädierte ignorierte der Referee. Den Freistoß verwandelte Daniel Nefzger zum Ausgleich.

In der 88. Minute hätte die Partie noch einmal Kippen können, doch Christian Hain verschoss einen an Thomas Edelmann verursachten Foulelfmeter. Bereits den vierten Strafstoß, den die Sulzemooser in der laufenden Saison nicht im Tor unterbringen konnte. Dieses Remis hilft keiner der beiden Mannschaften wirklich weiter. Sulzemoos bleibt im Mittelfeld der Tabelle, der SCI auf dem letzten Rang.

*****************************************************************

Der SV Sulzemoos sucht für die neue Saison 2014 / 2015 einen Betreuer
für die E-Jugend

Wer interesse hat, setzt sich bitte mit unserem Jugendleiter Paul Kronseder
Tel.: 08135/996142 in Verbindung