Fußball
Hauptsponsoren

FUßBALL AKTUELL
Vorbereitungsplan 2. Mannschaft

Bericht zum Spiel TSV Jetzendorf - SV Sulzemoos

Glücklich, aber verdient hat der SV Sulzemoos sein Auftaktmatch beim TSV Jetzendorf mit 2:1 gewonnen. Der Gastgeber kam nur schwer in Schwung, er konnte nur im zweiten Spielabschnitt Akzente setzen. Beide Teams kamen nur zögerlich in die Gänge, Abtasten war angesagt im weiten und gut besuchten Runde der Lowa-Arena. Torchancen war in der ersten halben Stunde Mangelware, die Abwehrreihen beherrschten das Geschehen. Die Gästeführung war aber nicht unverdient, da der SVS die bessere Spielanlage vor der Pause hatte.

Die Mannschaft von TSV-Trainer Harry Maier kam nicht in Schwung, sie spielte zu langsam, setzte keine läuferischen und spielerischen Akzente. Sulzemoos hingegen spielte aus einer gesicherten Abwehr heraus – zumeist klare Bälle. Atypisch für das Spiel war allerdings die Entstehungsgeschichte des 0:1. Der Gast fing einen Ball am eigenen Strafraum ab und war blitzschnell in des Gegners Hälfte. Die feine Eingabe von Markus Wagenpfeil brauchte Thomas Edelmann nur noch einzunicken.

Nach der Pause sahen die Zuschauer zunächst einen stürmischen TSV Jetzendorf. Das Spiel wurde nun breiter gemacht, insgesamt war wesentlich mehr Bewegung zu sehen als im ersten Spielabschnitt. Entsprechend hatte der Gastgeber einige Torchancen, die aber unter anderem von Maximilian Kreitmair und Philipp Federl versiebt wurden.

Nach einer Stunde Spielzeit verflachte die Partie etwas, das Match lebte von der Spannung; beide Teams belauerten sich. Zehn Minuten vor Ende der Partie pennte die Sulzemooser Abwehr- und die Quittung bekamen sie von Tobias Hellfritzsch in Form des Ausgleichstreffers. Doch den Schlusspunkt setzte der Gast zwei Minuten vor dem Abpfiff: Nach einem feinen Doppelpass zwischen Korbinian Wildgruber und Matthias Schlatterer sorgte Korbi mit einem Lupfer für den Siegtreffer.